Drupal das CMS für Web Communities

Zwischen einfacheren Content-Management-Systemen (CMS) wie WordPress und Joomla und großen, Enterprise-tauglichen Open-Source-Projekten wie TYPO3 klafft eine Lücke. Mit intelligenten Konzepten will das System Drupal diese ausfüllen. Auch das Weiße Haus hat seine Website auf das System umgestellt.


Das Content-Management-System Drupal ist von Anfang an als CMS-Plattform für große Web-Communities und Social Networks entwickelt worden. Kein anderes Content-Management-System ist von Haus aus hinsichtlich Community-Funktionen so komplett ausgestattet wie Drupal.

Bereits das Drupal-Basis-System enthält ausgefeilte Social-Network-Funktionen wie Blog-, Kommentar- und Tagging-Funktionen. In Verbindung mit den zahlreichen frei erhältlichen Erweiterungen ist eine leistungsfähige Web-Community-Plattform mit all ihren Komfortmerkmalen mit Drupal schnell aufgesetz:

  • Kommentarsystem inklusive der Möglichkeit, Kommentare threaded (in einer Baumstruktur) zu kommentieren
  • exzellente Foren-Komponente
  • individuelle, erweiterbare Profilseiten und Kontaktlisten für Mitglieder
  • privates Nachrichtensystem
  • individuelle Blogs für Mitglieder inklusive Ping- und Trackback-Funktionalität
  • leistungsstarke Feed- sowie Feed-Aggregation- und Content-Syndication-Funktionen
  • vorbildliche Verknüpfung der einzelnen Komponenten untereinander (Datenaustausch)

Gleichzeitig bietet Drupal viele Merkmale, die ein leistungsfähiges Enterprise-Content-Management auszeichnen:

  • Versionierung von Inhalten
  • Unterstützung für mehrsprachige Inhalte
  • ausgefeiltes Rechtemanagement
  • leistungsfähiges Caching-System für schnelle Seitenauslieferung
  • Multi-Domain-Fähigkeit
  • extrem flexibel und damit kostengünstig anpassbar

Wir setzen Drupal in erster Linie für den Aufbau von Web-Community-Portalen sowie als Plattform für unternehmensinterne (Intranet), kollaborative Kommunikation ein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.