Umbruch in der Musikbranche, was passiert mit dem Musiker …………

Die Musikbranche ist im Umbruch, man liest erstaunliches; 2,5 Mio. Musikstücke gratis im Internet (Quelle: Sonntagszeitung ). Was soll das, nachdem wir uns mit diversen Salami Hiobsbotschaften wie, illegale Kopien, illegalen Tauschbörsen, illegalen Musik Contentanbieter (Russland) wohl und übel abgefunden haben, kommt der Todesstoss für alle Musik schaffenden. Nicht wenige schauen sehnsüchtig zurück als die Musik noch analog, sprich auf Vinyl verkauft wurde; keine Probleme mit dem digitalen ‘Shit’.

Aber wie alles hat es zwei Seiten und die Musik schaffende müssen sich neu organsieren, die Zeit der grossen Plattenfirmen ist wohl endgültig vorbei. Sie werden wohl keine fetten Vorschüsse zahlen (könne) um sich so die Rechte und Abhängigkeit der Künstler zu erkaufen.

Die Chance für Künstler sich wieder als ICH.AG selbständig zumachen. Eigen Communitys Aufbauen, Musik selber Verkaufen, zu Preisen die voll umfänglich ihnen zukommt. Hat doch auch was Gutes; ich kauf ja den Wein auch am liebsten beim Weinproduzent selbst, der Bezug zur Musik wird ein anderer.

Ich werde hier meine Gedanken zu dem Thema auf meine unabhängige Art und Weise veröffentlichen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.